SCHMIDTTAKAHASHI experimentieren seit 2010 in ihren Kollektionen mit Produktionskreisläufen und digitalen Medien, um neue Prozesse in der Herstellung von Mode anzustoßen. Kern des Konzeptes ist die Sammlung von gebrauchten Kleidungsstücken, die im darauffolgenden Prozess katalogisiert und archiviert und per „Resampling“ zu neuen, qualitativ hochwertigen Modeunikaten verarbeitet werden.

SCHMIDTTAKAHASHI experiment in their collections since 2010 with production cycles and digital media to initiate new processes in the fabrication of fashion. The basic concept is the collection of used garments, which are afterwards filed in a database and archive and resampled to unique one-off pieces.