Kristina

June 06, 2019

(english version below)





Kristina, Inhaberin der Schauspielagentur GOLD BERLIN, lebt mit ihrem Mann, zwei Töchtern und zwei Katzen in Prenzlauer Berg und sagt:  Ich hab ein Herz für gute, bequeme Kleidung, klassische Schnitte und schöne Materialien. Mein Stil ist schlicht und unaufgeregt und ich bleibe mir immer treu. Modische Trends interessieren mich nicht, auch wenn sie mich natürlich beeinflussen und in meinen Stil unweigerlich einfließen. Es ist mir schnuppe, welcher Designer welchen Trend lostritt, schon das Wort Must-have finde ich ausgesprochen dämlich und Modezeitschriften lese ich nie. Was ich viel spannender finde sind die sozio- kulturellen Aspekte von Kleidung, warum tragen die Menschen bestimmte Dinge, was wollen sie, über sich mit Kleidung aussagen?
Thema Nachhaltigkeit beschäftigt mich sehr, ich möchte mir nicht eines Tages von meinen Kindern den Vorwuf anhören, mich an der Sauerei, die wir ihnen hinterlassen, beteiligt zu haben. Wir besitzen kein Auto mehr, vermeiden Flugreisen und kaufen überwiegend Biolebensmittel. Ich kann mich schlecht von Dingen trennen, schon allein aus diesem Grund Wert achte ich auf gute Qualität und Langlebigkeit. Ich möchte nicht etwas konsumieren, für dessen Produktion Mensch, Tier und Umwelt haben leiden müssen.






Kristina, owner of the actors agency GOLD BERLIN, lives with her husband, two daughters and two cats in Prenzlauer Berg and says: "I have a heart for good, comfortable clothes, classic cuts and beautiful materials. My style is simple and unagitated and I always stay true to myself. Fashion trends don't interest me, even if they influence me naturally and become a part of  my style. I don't care which designer started which trend, I find the word must-have very stupid and I never read fashion magazines. What I find much more exciting are the socio-cultural aspects of clothing, why do people wear certain things, what do they want to say about themselves with clothing?
I'm very concerned about sustainability, I don't want one day my children to blame me for taking part in the chaos we left them. We no longer own a car, avoid air travel and mainly buy organic food. I can hardly part with things, and for this reason alone I pay attention to good quality and longevity. I do not want to consume something for whose production man, animal and environment have to suffer.





Leave a comment

Comments will be approved before showing up.

Mailingliste