April 16, 2019

(english version below)

Vor einem halben Jahr haben wir die aus San Francisco stammende Taschen-Brand BAGGU in unser Sortiment aufgenommen und seither erfreut sie sich großer Beliebtheit. Das liegt zum einen daran, dass sie auf dem deutschen Markt schwer zu finden ist, zum anderen, weil BAGGU Funktionalität und lässige Ästhetik verbindet. Vorwiegend stellt das Label leichte und wasserdichte Nylon-Taschen her. Diese bestehen aus 40% recyceltem Nylonfilamentgarn, das aus Pre-Consumer-Abfall gewonnen wird. Durch das Zusammenweben von Recyclingfasern und Nicht-Recyclingfasern entsteht ein besonders langlebiges und somit nachhaltiges Produkt, das uns mit der Produktion von „Plastik“ einverstanden sein lässt.



Ebenso verfährt BAGGU mit der Herstellung seiner Canvastaschen und -rucksäcke. Diese bestehen aus zu 65% recycelter Baumwolle, die ebenso aus Abfällen - wie alten T-Shirts und Socken hergestellt wird. Auch hier garantiert das Zusammenspinnen mit jungfräulichen Baumwollfasern ein nachhaltiges Gewebe.

In seiner Lederlinie schließlich verwendet BAGGU Voll- und Spitzenleder. "Vollnarbig" ist Leder, das nicht verändert wurde und natürliche Flecken aufweist, während "hochnarbiges" Leder einem Veredelungsprozess für eine glattere, gleichmäßigere Textur unterzogen wurde. Auch hier werden kleinere Artikel - wie Portemonnaies - aus Altmaterial gefertigt.



Aber nicht nur „eco“ ist für BAGGU wichtig, sondern auch „fair“. Alle Produkte werden ethisch einwandfrei in China hergestellt, wo das Unternehmen langjährige Beziehungen zu nach ISO 9001:2015 und ISO 140001 zertifizierten Herstellern unterhält, die menschenwürdige Arbeitspraktiken, Arbeitssicherheit sowie Gesundheitsschutz garantieren.

Und weil all dies mit schlichtem Design, einer tollen Farb- und Musterauswahl sowie Modernität gepaart ist, war es höchste Zeit, BAGGU bei uns Einzug zu gewähren.




Half a year ago we added the bag brand BAGGU from San Francisco to our assortment and since then it has enjoyed great popularity. This is partly because it is difficult to find on the German market and partly because BAGGU combines functionality and casual aesthetics. The label mainly produces light and waterproof nylon bags. These bags are made from 40% recycled nylon filament yarn obtained from pre-consumer waste. The weaving together of recycled fibres and non-recycled fibres results in a particularly durable and therefore sustainable product, which allows us to agree to the production of "plastic".

BAGGU also produces its canvas bags and backpacks. These are made from 65% recycled cotton, which is also made from waste - such as old T-shirts and socks. Here too, spinning together with virgin cotton fibres guarantees a sustainable fabric.

Finally, BAGGU uses full and lace leather in its leather line. "Full grain" refers to leather that has not been modified to remove natural stains from the skin, while "high grain" leather has undergone a refining process for a smoother, more even texture. Here, too, smaller items - such as purses - are made from scrap material.

But not only "eco" is important for BAGGU, but also "fair". All products are ethically manufactured in China, where the company has long-standing relationships with ISO 9001:2015 and ISO 140001 certified manufacturers who guarantee decent work practices, occupational safety and health protection.

And because all this is paired with a simple design, a great selection of colours and patterns and modernity, it was high time that BAGGU moved in with us.

 

 

 

 


Leave a comment

Comments will be approved before showing up.

Mailingliste